Briard-Spezielle-Angebote

  • Briard / Hundepflege
  • Ringtraining
  • Longiertraninig
  • Clicker-Training
  • Welpenprägungs

    

  • Junghunde
  • BH-Basis
  • Gehorsam



Welpenprägung und –sozialisierung

Früher ging man davon aus, dass Sozialverhalten bei Hunden angeboren wäre – heute weiß man jedoch, dass Sozialverhalten frühzeitig erlernt werden muss. Unter natürlichen Bedingungen, in freier Natur, sind Welpen mit ihren Geschwistern monatelang zusammen und können, indem sie miteinander spielen und raufen, innerartliche Kommunikation

ausgiebig trainieren und üben. Bei Hunden, die mit Menschen zusammenleben sollen, hat es sich dagegen als sinnvoll erwiesen, die Welpen bereits im Alter von ca. 8 Wochen beim Züchter abzuholen – auch vor dem Hintergrund, dass der Hund ja schließlich in ein

Menschenrudel integriert werden soll.

 

Im Alter von ca. 8 Wochen befindet sich der Welpe nun in einer Entwicklungsstufe, in der ein Orts- bzw. Besitzerwechsel zwar einerseits sehr gut verkraftet wird, andererseits wird aber auch gerade durch diese relativ frühe Trennung von Geschwistern und Mutter eine ganz wichtige Entwicklungsphase unterbrochen. Und genau an diesem Punkt wollen

Welpenspieltage anknüpfen und etwaige Defizite auffangen.

 

Um beim Welpen aber eine möglichst optimale Entwicklung zu fördern, kann der regelmäßige Besuch einer Welpenspielgruppe das Spiel mit den Geschwistern weitestgehend ersetzen. Erwachsene Hunde alleine können diese Sozialisierung nicht leisten, weil der Welpe

bei den meisten erwachsenen Hunden fast immer Narrenfreiheit genießt. D.h., der gutmütige Große setzt dem Kleinen kaum Grenzen und drückt auch mal ein Auge zu, wenn dieser beispielsweise zu grob wird. (Allerdings möchten wir darauf hinweisen, dass es keinen

generellen Welpenschutz gibt)!

 

Andererseits kann der Welpe an einen weniger toleranten und nervenstarken Artgenossen geraten, dem das ausgelassene Spiel schnell lästig wird und der ihn dann seinerseits viel zu grob behandelt und zu heftig unterordnet. Beides ist nicht gerade zuträglich, einem Welpen

beizubringen, wie man mit anderen Hunden umgeht und kommuniziert.

 

Bis zur ca. 16 Lebenswoche befindet sich der Welpen in der sogenannten Sozialisierungsphase. Alles, was der Hund in dieser Zeit erlebt, prägt sich ihm sowohl positiv, als auch negativ ein. In dieser Zeit entwickelt sich die Größe des Gehirns zu 80 % und wird mit Informationen gefüllt. Trotzdem wird die Bedeutung gerade dieser Phase von den meisten Hundehaltern immer noch sehr unterschätzt.

Im besten Fall hat ein verantwortungsvoller Züchter bereits sehr früh mit der Sozialisierung der Welpen begonnen, d.h. der Welpe wurde an fremde Menschen gewöhnt, hat auch Kinder kennen und lieben gelernt, ist schon mehrmals mit Mutter und Wurfgeschwistern Auto gefahren, ist an verschiedene optische und akustische Reize (Haushaltsgeräte etc.), an Halsbändchen gewöhnt worden usw. usw.

 

Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit von ca. 7 – 10 Tagen im neuen Zuhause kann es dann losgehen: Auf zu den…

 

Welpenspielgruppen

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 1997-bis heute Vierpfotenteam mit Herz /M.S. Bilder, Texte liegen im Copyright